2015 – unser Jahr!

Dieses Jahr passiert so viel.

rewind: Sebastian und Henning als Filmkritiker.
rewind: Sebastian und Henning als Filmkritiker.

Mit unserem Kinoformat „rewind“ haben Henning und ich einen guten Start hingelegt. In rewind schauen wir uns Woche für Woche aktuelle Kinofilme an und besprechen sie anschließend in gemütlicher Runde – inklusive Bewertung. dabei werden wir extrem gut unterstützt von unserem Partner „Filmpalast Cine-World“ in Lingen.

Mein bisheriges Kino-Highlight in diesem Jahr? Ganz klar: John Wick!

Unsere Video-Ecke auf EVN wird auch ausgebaut. Nach dem erfolgreichen „Silvester-Video“ haben wir unser Kamera-Team ein wenig erweitert. Auch wenn wir noch recht unerfahren sind, scheinen wir damit ganz gut anzukommen. Die Rückmeldungen in der Öffentlichkeit sind grundsätzlich positiv – wir bleiben am Ball.

Was noch?

"Meine fünf Minuten" auf EVN.de kommt gut an - ein Buch ist in Planung.
„Meine fünf Minuten“ auf EVN.de kommt gut an – ein Buch ist in Planung.

Meine wöchentliche Kolumne für die „Ems Vechte News“ läuft weiter und wird bestens angenommen. Für meine textlichen Ausschweifungen unter dem Motto „Meine fünf Minuten“ bekomme ich bisher fast durchweg positives Feedback. Das motiviert mich natürlich sehr – dementsprechend gehen auch die Planungen für die Zukunft voran.

Im Sommer jähren meine Kolumnen sich erstmals. Um das gebührend zu feiern, plane ich eine Veröffentlichung aller Beiträge in Printform – mein erstes kleines Buch. Sobald es dazu aber etwas handfestere Informationen gibt, kommen sie auch direkt.

Apropos…

DAS Buch: Die Notizen und Pläne - in Papierform!
DAS Buch: Die Notizen und Pläne – in Papierform!

Wo wir gerade beim Thema „Buch“ sind: Aktuell mache ich mir Gedanken darüber, zusätzlich zur Jubiläumsausgabe der Kolumnen, ein weiteres Buch zu verfassen. Dabei soll es sich entweder um eine locker verknüpfte Ansammlung von Kurzgeschichten oder um einen richtigen kleinen Roman handeln – ich bin mir noch nicht ganz sicher.

Bei der Entscheidung fällt natürlich erst der Aufwand ins Gewicht. Eine Sammlung von mehr oder weniger witzigen Kurzgeschichten ist relativ schnell erstellt. Könnte mir dabei nur vorstellen, dass das Interesse nicht unbedingt gegeben ist. Allerdings ist ein Roman mit einer wirklich durchdachten Handlung und lebendigen Charakteren interessanter zu lesen. Angesiedelt werden soll die Story jedenfalls in der Grafschaft Bentheim, der Heimat halt.

So long…

Ich bin wirklich gespannt und motiviert – unsere Arbeit kommt gut an, wir sind definitiv auf dem richtigen Weg.

Seid gespannt, es kommt einiges auf Euch zu!

In diesem Sinne,

Sebastian

Sebastian Lindschulte

Sebastian Lindschulte führt diesen Blog - alle Beiträge stammen aus seiner Feder. Oder Tastatur.

Schreibe einen Kommentar