Baustellentagebuch: UCI Kinowelt Nordhorn – Teil 1

Wir bauen uns ein Kino

Irre, was manchmal so passiert – ich bin großer Kino- und Filmfan der ersten Stunde. Dumm nur, dass das nächste vernünftige Kino erst in Gronau oder Lingen zu finden ist. In meiner Heimatstadt Nordhorn war es hinsichtlich Blockbuster-Vorführungen in den letzten Jahren eher mau – jede Woche 20 bis 30km pro Fahrt zum Kino, lästige Parkplatzsuche und wieder zurück. Und dann kann man beim Film noch nicht einmal ein Weizen heizen. Man muss ja fahren – mieser Mist.

UCI meets Nordhorn

Das wird nun anders. Die UCI Kinowelt plant ein neues Kino – und zwar mitten in Nordhorn. Modern, groß und gut erreichbar. Darauf habe ich eine Ewigkeit gewartet. Zugegeben: Momentan warte ich noch immer. Wie das bei großen (und kleinen) Baustellen nun einmal so ist, dauert das eben seine Zeit. Der Teufel steckt im Detail. Gut Ding will Weile haben. Besser arm dran als Arm ab. Oder so.

UCI Kinowelt Nordhorn – Baustellentagebuch 1 (1/3)

Haken wir doch einmal nach

Als von Natur aus eher ungeduldiger Mensch habe ich mir dann gedacht, ich hake einfach mal bei den verantwortlichen Personen direkt nach – wie lange dauert das denn bitte noch?!
Extrem erfreulich, dass eine Antwort recht fix kam. Ich könne mir gerne selbst einmal ein Bild machen – und dann gleich meine Kamera mitnehmen. Die Chance lasse ich mir nicht entgehen. In einem Kino-Rohbau war ich immerhin bis jetzt noch nie. Wobei ich im Alltag auch generell sehr wenig mit Rohbauten zu tun habe. Aber das ist ein anderes Thema.

UCI Kinowelt Nordhorn – Baustellentagebuch 1 (2/3)

Baustellenbesuch, die Erste

In der 41. Kalenderwoche habe ich der Baustelle also einen Besuch abgestattet und dabei gleich Theaterleiter David Zimmermann und seinen Kollegen Manuel Granja Nunes kennengelernt. Sie sind die treibende Kraft beim ganzen Kino-Projekt und haben mich über die Baustelle geführt. Infos direkt aus erster Hand – was bleibt mir denn sonst noch zu wünschen übrig?
Geplant waren im ersten Entwurf 850 Plätze in sechs Sälen. Davon ist man inzwischen jedoch abgewichen: Es werden 510 Plätze installiert, dafür hat man sich jedoch für Liegesessel mit deutlich erhöhtem Komfort entschieden. Nach Komfort und High-End-Technik klingt auch der Rest der Ideen – satter Sound im „iSens-Saal“ beispielsweise. Eine Anlage mit 27 Kanälen befeuert die Besucher, die Leinwände versprechen gestochen scharfe Bilder.

UCI Kinowelt Nordhorn – Baustellentagebuch 1 (3/3)

Eröffnung für Dezember geplant: Star Wars!

Geplant ist die Eröffnung im Dezember, genauer gesagt: Mit dem neuen Star Wars. Perfekt. Besser geht es nicht.
Natürlich wird das alles noch so seine Zeit in Anspruch nehmen. Immerhin ist so ein kompletter Neubau keine Kleinigkeit – zu viel hängt von verschiedenen Fristen ab, Zulieferer und Fachkräfte vor Ort müssen Hand in Hand arbeiten. Die Abstimmung muss reibungslos funktionieren.

Optimistisch und realistisch

Ich bin aber guter Dinge – die Eröffnung im Dezember ist realistisch.
Optimistisch blicke ich auf die nächsten Wochen und werde mir bald einen neuen Eindruck vom weiteren Fortschritt der Bauarbeiten machen.

Das wird super!

Sebastian Lindschulte

Sebastian Lindschulte führt diesen Blog - alle Beiträge stammen aus seiner Feder. Oder Tastatur.

Ein Gedanke zu „Baustellentagebuch: UCI Kinowelt Nordhorn – Teil 1

Kommentare sind geschlossen.