fremdgetextet #18

Sie hat 22 Stellen, besteht aus einer wirren Kombination von Buchstaben und Zahlen. Bald wird sie für uns zum ständigen Begleiter im Alltag. Für viele unserer Mitmenschen ist sie es bereits. Sie ist da, wenn wir unser Essen bezahlen. Sie ist da, wenn wir uns eine neue Hose kaufen. Sie ist da, wenn wir zum Tanken fahren. Es geht natürlich um die Internationale Bankkontonummer, kurz IBAN. Oder wie ich sie auch nenne: Scheiße.

Morgen erscheint bereits meine nächste Kolumne, den Beitrag von letzter Woche habe ich noch gar nicht nachgereicht – es geht um die leidige IBAN und Pinguine. Macht Sinn, oder?

Den vollständigen Beitrag gibt es HIER.

Sebastian Lindschulte

Sebastian Lindschulte führt diesen Blog - alle Beiträge stammen aus seiner Feder. Oder Tastatur.