fremdgetextet #23

Forscher wollen ein Navigationssystem für Erkundungsroboter auf dem Mars entwickeln. Damit sollen dann Entfernungen für die kleinen und großen Drohnen, Rover und Laufroboter auf dem roten Planeten gemessen und entsprechende Routen markiert werden. Dabei muss die Messung bis ins kleinste Detail stimmen; denn bereits ein klitzekleiner Messfehler kann eine Abweichung von 300 Kilometern zur Folge haben. Derweil stehe ich mit meinem Auto vor der Fußgängerzone, denn mein Navigationssystem meint: Da geht was.

Ohne viele Worte zu verlieren, ohne dick aufzutragen: Mein Navi ist doof und Wissenschaftler tüfteln an Lösungen für den Mars. Verdammt!

Die 23. Ausgabe von fremdgetextet auf Ems-Vechte-News.de!

Sebastian Lindschulte

Sebastian Lindschulte führt diesen Blog - alle Beiträge stammen aus seiner Feder. Oder Tastatur.