Umsatz mit E-Books wächst

Im ersten Halbjahr haben die Deutschen 13 Prozent mehr für einzeln gekaufte E-Books ausgegeben, als im Vorjahreszeitraum. Hinzu kommen noch jede Menge digitale Flatrates, haben die Marktforscher der GfK ermittelt – nicht nur für E-Books.

2,9 Millionen deutsche Leser haben im ersten Halbjahr 2015 insgesamt 95 Millionen Euro für E-Books ausgegeben, angeblich liest jeder vierte Deutsche inzwischen E-Books. Finde ich schon eine spannende Entwicklung.

© Unsplash / pixabay.com / cc0 1.0
© Unsplash / pixabay.com / cc0 1.0

Ich bin zwar immer noch ein großer Fan und Vertreter von „richtigen Büchern“, muss aber gestehen, dass ich seit gut neun Monaten auch immer einen E-Book-Reader mit mir herumtrage. Zuhause verlasse ich mich dann aber möglichst auf meine guten, alten Papierausgaben.

Quelle: heise.de

Sebastian Lindschulte

Sebastian Lindschulte führt diesen Blog - alle Beiträge stammen aus seiner Feder. Oder Tastatur.

Schreibe einen Kommentar